Klettertouren

 

"Love Story / Poker Face" 

Poker Face/Take it Easy/Love Story 

„Love Story“
Erstbegehung: Christoph Hainz mit Thomas Engel Juni 2016
Schwierigkeit: IV (III)
Zustieg: Von der Coburger Hütte 20min zum Einstieg.
Abstieg: ca. 30min
Zeit: 2 bis 3 Stunden
Material: 12 Expressschlingen 50m Einfachseil
Die Route ist mit Bohrhaken und Standketten gut abgesichert. 

„Poker Face“
Erstbegehung: Christoph Hainz mit Thomas Engel am 11. Juni

Schwierigkeit: 7 SL, VI- (V A0)
Zustieg: 20m rechts der „Take it easy“, 0,5h von der Hütte.
Abstieg: 100m aufsteigen und auf dem Normalweg vom Vorderen Tajakopf zur Hütte (1h)
Kletterzeit: 3h
Material: 12 Expressschlingen, 50m Einfachseil.
Die Route ist mit Bohrhaken und Standketten sehr gut abgesichert.
TOPO

"Take it Easy"

Take it Easy

Erstbegehung: Christoph Hainz, Thomas Engel, Juni 2015
Schwierigkeit: 4
Zustieg: Von der Coburger Hütte in 20min zum Einstieg.
Abstieg: Circa 30min
Charakter: Pure Genusskletterei in vorwiegen festem Fels.
Zeit: 2 bis 3 Stunden
Material: 50m Doppelseil, 11 Expressschlingen
Alle Standplätze sind vorhanden.
Die gesamte Route ist mit Bohrhaken abgesichert.
TOPO

 

 

 

"The walk of paradise" 

 The walk of paradise

Erstbegehung: Christoph Hainz Juni 2016
Schwierigkeit: 14 SL VI (V obl.) leichtere Varianten möglich - siehe Topo
Zustieg: links vom Klettergarten hinter der Coburger Hütte – 10 min.
Abstieg: Auf dem Normalweg vom Gipfel über das Schwärzkar zurück zur Coburger Hütte (1h)
Material: Expressschlingen, zur besseren Absicherung wird ein Satz Friends empfohlen, 50m Einfachseil
Zeit: 4-5h
Die Route ist mit Bohrhaken und Standketten gut abgesichert.
TOPO

 

"Gefräßiges Murmeltier"

Gefräßiges Murmeltier

Erstbegehung: Christoph Hainz mit Ralph Ströhla 7./8. Juni 2016
Schwierigkeit: 5 SL, V+
Zustieg: 50m rechts von der leichteren Einstiegsvariante der Route „Drachentanz, 0,5h von der Hütte
Abstieg: Abseilen über die Route (50m-Einfachseil!)
Material: 12 Expressschlingen, 50m Einfachseil,
Kletterzeit: 2-3h,
Die Route ist mit Bohrhaken und Standketten sehr gut abgesichert.

TOPO

Carpe Diem

Carpe Diem

Schwierigkeit: 7a (6b obl.)
Wandhöhe ca. 180m
Kletterstrecke ca. 200m
Zeit ca. 4 - 6 Stunden

Topo

Drachenpfeiler

Drachenpfeiler

Schwierigkeit: 7+/8- (6+A0)
Wandhöhe ca. 400m
Kletterstrecke ca. 500m
Zeit ca. 4 - 6 Stunden

 

 

 

Stürmische Zeiten

Stürmische Zeiten

Schwierigkeit: 7-/7- (Variante 8-)
Wandhöhe ca. 170m
Kletterstrecke ca. 185m
Zeit ca. 3 - 4 Stunden

 

Ehrwalder Sonnenspitze

Ehrwalder Sonnenspitze

Die Hütte ist ein idealer
Ausgangspunkt zur Besteigung
der Sonnenspitze (2412m).

Topo

Südgrad Sonnenspitze

Südgrad klein

Die Tour beginnt im Bereich der Bieberwierer Scharte, folgt im Südgrad und endet am Gipfel der Sonnenspitze. Maximale Schwierigkeit 5- (Stellen).

Topo

Alea Iacta Sunt

Alea Acta Sunt - Die vierte Route

Schwierigkeit: 6c+
Wandhöhe ca. 200m
Kletterstrecke ca. 200m
Zeit ca. 4 - 6 Stunden

Topo

 

 

 

 

 

Klettergarten "Coburger Hütte"

Klettergarten

Lediglich fünf Minuten von der Hütte, bis zum Einstieg südlich der Hütte, am Fuße Des Drachenkopfes, liegt der Klettergarten "Coburger Hütte". Hier gibt es ca. 10 Routen im Schwierigkeitsgrad 4-6 und teils sind auch zwei Seillängen möglich. Dieser Klettergarten ist für Kletterkurse gut geeignet. Die Hakenabstände sind sehr gering und an jedem Stand befinden sich Umlenkketten.

Drachentanz

Drachentanz klein

Vorderer Tayakopf, Mieminger Gebirge

Erstbegeher: Christoph Hainz, Wolfgang Tschödrich

1. Rotpunkt: Christoph Hainz mit Friedl Schranz (Hüttenwirt der Coburger Hütte)

Schwierigkeit: 6b oder (6a AO)

Wandhöhe: ca. 450m Kletterstrecke ca. 800m

Zeit: 5 bis 7 Stunden

Infos zur Route:

Zustieg: Von der Coburger Hütte in 15min zum Einstieg.

Vom Tal aus bis zur Materialseilbahn der Coburger Hütte, nun folgt man dem Münchner Steig bis zum Drachensee. Kurz nach dem See verlässt man den Steig und folgt einem kleinen, ausgetretenen Pfad bis zum Wandfuß. Von der Materialseilbahn ca. 35min.
Topo

Klettergarten "Colosseum"

Colosseum

Läuft man am Klettergarten Coburger-Hütte vorbei auf einem schmalem Steig in Richtung Grünsteinkar, kommt man nach ca. 10 Min. auf eine Anhöhe. Hier den roten Punkt folgen und 10 Min. ansteigen bis zum Wandfuß des Drachenkopfes.

Das Colosseum wurde im Juli 2009 von Christoph Hainz mit Gefährten eingerichtet. Der alpine Klettergarten besteht zur Zeit aus fünf Routen im Schwierigkeitsgrad 7 bis 9-. Wer gut gesichert, in luftiger Höhe mit atemberaubendem Tiefblick, Sportklettern will, ist hier bestens aufgehoben.

Topo

Christoph Hainz

geprüfter Berg- und Skiführer

Christoph Hainz

veni vidi vici

Thomas Engel

DAV Sektion Coburg
1. Vorsitzender
Thomas Engel

Alea Iacta Sunt

Panorama


© by Coburger Hütte - Familie Schranz, Design by FleiTec,